erdwärme  |  bohrgeräte  |  angebot  |  über uns  |  Kontakt
Erdwärme PBS Bohr AG Erdwärme PBS Bohr AG Erdwärme PBS Bohr AG Erdwärme PBS Bohr AG Erdwärme PBS Bohr AG Erdwärme PBS Bohr AG

Erdwärme - Private Nutzung

Man muss heute nicht mehr warten, bis Energieunternehmen mit umweltfreundlicher Erdwärme-Energie auf den Markt kommen. Auch der Privathaushalt kann Erdwärme nutzen! Auch das oberflächennahe Erdreich ist eine interessante Wärmequelle. Schon nach wenigen Metern Bodentiefe sinken die Temperaturen selbst im Winter oft nicht unter fünf Grad Celsius. Diese Wärme kann mit Hilfe von Wärmepumpen im Winter zum Heizen von Wohnräumen, im Sommer dagegen zur Kühlung genutzt werden.

Erdwärmesonden-Anlagen

Schon in 80 bis 100 Metern Tiefe - je nach Standort - können die Temperaturen zehn bis 12 Grad Celsius erreichen - egal, ob Sommer oder Winter.

Beim Hausbau werden Löcher ins Erdreich gebohrt und Schlauchsysteme versenkt. Das Erdwärmesonden-System soll für 2/3 der notwendigen Heizenergie sorgen - die restlichen 1/3 kommen über das Stromnetz. Die Anlage funktioniert nach folgendem Prinzip: Wasser-Glykolgemisch wird ins Erdreich gepumpt - nimmt dort die Temperatur auf - kommt zurück an einen Wärmetauscher und heizt darin ein Kühlmittel auf. Durch Kompression des Kühlmittels kann die Temperatur auf 40 bis 55 Grad Celsius steigen. Wärme, die dann über einen zweiten Wärmetauscher - den Kondensator - an die Heizanlage und das Brauchwassersystem abgegeben wird. Hier entsteht also ein komplett geschlossener Kreislauf.